Regionalschule 2010


Hier finden Sie aus dem Erstellungsjahr der Homepage 2010 alle Berichte der Regionalschule.

 

  Spinnenprojekt
  Konfliktlotsenausbildung
  Besuch in der DIAKO
  Line-Dancer unterwegs

 

Spinnenprojekt Klasse 5



Im Spätsommer 2010 haben die Klassen 5 c und 6 a der Regionalschule Eggebek sich näher mit dem Thema „Spinnen" auseinandergesetzt. Zum Einstieg begegneten die Schülerinnen und Schüler den bei uns lebenden Spinnenarten direkt in ihrem Lebensraum im Archepark in Eggebek. Frau Thomes, die dort tätige Umweltpädagogin, hatte vielfältige Informationen und unterschiedliche Aufgaben für die Schülerinnen und Schüler auf dem Gelände vorbereitet, sodass in unterschiedlichen Gruppen die Gartenkreuzspinne, die Zebraspinne, die Hauswinkelspinne und der Weberknecht entdeckt und untersucht werden konnten. In der warmen Herbstsonne und bei strahlend blauem Himmel erforschten die Jugendlichen die Lebensweise und Eigenarten der unterschiedlichen Spinnen.

In den sich daran anschließenden Unterrichtsstunden wurden die Beobachtungen und Informationen ausgewertet und weitere vertiefende Erkenntnisse gewonnen (Bestim-mungsbücher, Internetrecherche ...). Schließlich musste jeder Schüler ein selbst ent-worfenes und gestaltetes Plakat zu der von ihm gewählten Spinnenart erstellen und Informationen zur besonderen Lebensweise der Tiere anfügen.

 

 



Fazit:
Es war ein gelungenes, abwechslungsreiches und praxisnahes Unterrichtsprojekt - eine gelungene Kooperation mit dem Verein Obere und Mittlere Treenelandschaft, vertreten durch die Umweltpädagogin Frau Thomes.
Hier geht´s zur Galerie

zurück zur Übersicht

22 neue Konfliktlotsen

Nach den Herbstferien wurden in zwei halbtägigen Intensivkursen wieder neue Konfliktlotsen ausgebildet. Der Andrang auf diese Streitschlichteraufgabe war groß. Insgesamt 37 Schülerinnen und Schüler zeigten ihr Interesse. Nachdem der Aufgabenbereich allen Kindern verdeutlicht worden war, nahmen letztlich 22 hoch motivierte Jugendliche aus den Klassenstufen 6 und 7 der Regionalschule an der Ausbildung teil.

Nachdem die unterschiedlichen Konfliktarten an unserer Schule und deren Hintergründe beleuchtet worden waren, lernten die Kinder, wie man „Streithähne" oder Kinder, die Regeln missachten, anspricht und Lösungsvorschläge unterbreitet. Ihre „praktische Ausbildung" erhalten die Schlichter zurzeit während der großen Pause auf dem Schulgelände der Grundschule. Die Aufsicht führenden Lehrer und Lehrerinnen stehen ihnen hierbei selbstverständlich hilfreich zur Seite. Damit die Schlichter auch von den übrigen Kindern und Lehrkräften erkannt werden, tragen sie kleine Schilder, die sie als Konfliktlotsen ausweisen sowie ein gelbes Erkennungsband.

Alle 14 Tage gibt es eine kleine „Supervision", in der die angefallenen Probleme mit der Ausbildungslehrerin, Astrid Hansen, erörtert werden. Für die Zukunft steht auf dem Ausbildungsplan der etwas schwierigere Umgang mit Streitereien unter älteren Schülern.

Die Konfliktlotsen nehmen ihre Arbeit sehr ernst und unterstützen die Lehrkräfte in den Pausen deutlich. Danke dafür!

 

 

zurück zur Übersicht

Besuch in der Diako

Die Klasse 6b der Eichenbachschule in Eggebek besuchte am 29.9.2010 die Diako in Flensburg und schaute sich den Blutspendedienst an. Dr. med. Petersen zeigte den Schülern den Raum, in dem die Leute Blut spenden, das Labor und den Kühlraum, in dem die Blutspenden und die Blutplasmaspenden gelagert werden. Die blutproben werden per Rohrpost ins Labor geschickt und dort analysiert. Die Klassenlehrerin Far Steinhoff erllärte sich bereit sich 3 Röhrchen Blut von ihren Schülern abnehmen zu lassen. Herr Lass, der Mathe- und Nawi-Lehrer, war auch mit dabei.


Bestimmung der Blutgruppe durch die Schüler 

Anschließend haben die Schüler die Blutprobe von Frau Steinhoff im Labor untersucht und die Blutgruppe bestimmt. Es war die Blutgruppe 0.
Die Schüler haben durch ein Mikroskop ein bisschen Blut angesehen. Man erkannte genau ein paar Blutplättchen, viele rote Blutkörperchen und einige wenige weiße. Das war sehr spannend!!!
Die Schüler bedankten sich für den schönen Tag und wünschten den MitarbeiterInnen der Diako noch einen schönen Tag.

 

Michelle Jaspersen
Klasse 6b

 

zurück zur Übersicht

Line-Dancer unterwegs


13. November 2010 - Landespolizeischau Kiel -


09:45 Uhr: 11 Eggebeker Mädchen standen mit 13 weiteren Kindern und 40 Erwachsenen aufgeregt am Bahnhof und warteten auf den Zug, der sie nach Kiel zur Ostseehalle brachte. Dort hatten sie gleich zwei große Auftritte. Mit ca. 200 anderen Line-Dancern eröffneten sie die wahrscheinlich letzte Kieler Landespolizei-Show vor insgesamt über 10.000 Zuschauern. Und so teilten sich unsere jungen Tänzer an diesem Tag die Bühne mit hochkarätigen Künstlern. Der eine oder andere konnte sogar ein Autogramm erhaschen. „Davon könnt ihr noch euren Enkelkindern erzählen" hatte Frau Otte-Malü mehrfach während der 10-monatigen Vorbereitungszeit verkündet.

 


Frau Otte-Malü leitet seit 2007 die Line-Dance-Kurse des Nachmittagangebotes der Eichenbachschule. Ihr Können zeigen die Kinder regelmäßig bei Schulfesten, auf privaten Feiern und anderen Veranstaltungen wie z. B. dem Viöler Bauernmarkt, den Husumer Hafentagen und Line-Dance-Treffen. Das Schöne an dieser Sportart ist, dass man sich nicht in einer Wettkampfsituation trifft, sondern um gemeinsam Spaß zu haben. Außerdem gibt es keine Einteilung in Leistungs- oder Altersgruppen. Unter dem Banner der Wave-Dancer, die ihre Stammgruppe in Immenstedt haben, tanzen mittlerweile über 70 Erwachsene und 30 Kinder im Alter von 4 - 65 Jahren.

 

 

zurück zur Übersicht