Mit Beginn des Schuljahres 2013/14 startete die bisherige Grund- und Regionalschule Eggebek als Grund- und Gemeinschaftsschule Eggebek. Die Gemeinschaftsschule-Eichenbachschule führt zum Haupt- und Realschulabschluss am Schulstandort Eggebek und in Kooperation mit dem BBZ Schleswig im Anschluss zum Abitur (Profil Wirtschaft) am Standort Tarp.

 

DieGemeinschaftschule beginnt in der Orientierungsstufe mit den Klassenstufen 5 und 6. In der Orientierungsstufe werden alle Fächer in allen Bildungsgängen gemeinsam im Klassenverband unterrichtet. Durch binnendifferenzierten Unterricht erhalten die Schülerinnen und Schüler entsprechend ihren Fähigkeiten und Neigungen Aufgaben, die sie individuell fordern und fördern.

 


 

 

Nach dem Konzept der Gemeinschaftschule Eggebek wird nach der Orientierungsstufe in den Klassen 7 und 8 weiterhin zu jedem Halbjahr eine Durchlässigkeit zwischen den Bildungsgängen Hauptschule und Realschule geprüft. Die Fächer Deutsch, Mathematik und Englisch werden ab Klasse 7 in den unterschiedlichen Bildungsgängen in entsprechenden Gruppen unterrichtet. Alle übrigen Fächer werden weiterhin gemeinsam binnendifferenziert im Klassenverband unterrichtet. Am Ende von Klasse 8 erfolgt eine endgültige Zuordnung zum Bildungsgang.

 

Für die einzelnen Fächer stehen gut ausgestattete Fachräume für Technik, Hauswirtschaft, Informatik, Kunst, Musik und den Naturwissenschaften zur Verfügung. Interaktive Tafeln und der mobile Einsatz von Notebooks bilden eine zeitgemäße technische Ausstattung in den Unterrichtsräumen. Eine Schwimmhalle, eine Großsporthalle sowie eine Gymnastikhalle schaffen neben den Sportplätzen im Freien vielfältige Möglichkeiten für den Sportunterricht.

 

Unterschiedlichste Schulveranstaltungen, Projekte, Theater- und Musikaufführungen, Projektwochen und laufende Kunstausstellungen unserer Schülerinnen und Schüler bereichern das Schulleben zusätzlich.

 

Ziel der Eichenbachschule ist es, zusätzlich zu den Schulabschlüssen die Vermittlung einer Ausbildungs-Perspektive im Anschluss an die Schulzeit anzubahnen. Dazu sind außerschulische Kooperationspartner, Berufsbildende Schulen, die Wirtschaft sowie das Handwerk konzeptionell mit der Schule verbunden, um in Betriebserkundungen, Projektwochen, Werkstattwochen, Praktika und in Bereichen der Lebensplanung den Schülerinnen und Schülern berufliche Anforderungen und einen frühzeitigen Einblick in das Berufsleben zu vermitteln sowie Wege dahin zu ebnen. Darüber hinaus können Schülerinnen und Schüler nach dem Besuch der Gemeinschaftsschule nach Klasse 10 in weiterführende Schulen wechseln, um dort sich anschließende Bildungsabschlüsse zu erreichen wie die Fachhochschulreife oder das Abitur.

 

Die Schule verfügt über großzügige neue Räumlichkeiten für den Unterricht und den Betreuungs- und Ganztagsschulbetrieb. Diese wurden im Laufe der letzten Jahre eingerichtet und entsprechende Mittel für zusätzliche Mitarbeiter durch den Schulträger bereitgestellt.