Entlassungsfeier in der Klassenstufe 9 der Regionalschule Eggebek

 

Am Donnerstag, den 13.Juni 2013 war es soweit. An der Eichenbachschule Eggebek wurden die diesjährigen Hauptschüler aus den Abschlussklassen 9a und 9b feierlich verabschiedet. Die Entlassungsfeier fand in der festlich geschmückten Sporthalle der Schule statt.

 

 

Carmen Friedrichsen, Maibritt Johannsen, Svea Schulz, Anne Stark, Nico-Marcel Ipsen, Fabian Lorenzen, Timon Lorenzen, Marcel Manke, Jan- Ole Plickert, Lucas Ole Thomsen, Susanna Arndt, Daria Heuer, Kendra Stach, Jan-Hendrik Bundtzen, Danny Bütow, Mirco Harneid, Nico Nitsche

Foto: Kirsten Brogmus

 

Nachdem die Schülerinnen und Schüler einmarschiert waren, begrüßte der Schulleiter Klaus-Jürgen Wannick alle versammelten Gäste. Er betonte , dass es der erste Abschlussjahrgang Hauptschule in der neuen Schulform Regionalschule ist und zeigte sich sehr erfreut über die rege Begleitung und Teilnahme durch Mitschüler des Bildungsganges Realschule.
Gestaltet und musikalisch begleitet wurde der Abend von Mitschülerinnen und Mitschülern aus der Klassenstufe 9. Sie erinnerten an vergangene Erlebnisse und Begebenheiten aus dem Schulalltag. Dabei sprachen sie jeden einzelnen Abschlussschüler in seiner Persönlichkeit an und verdeutlichten Besonderheiten mit entsprechendem Bildmaterial. Mit stehenden Ovationen wurde im Anschluss eine beeindruckende Gesangsdarbietung des WPU-Kurses "Darstellendes Spiel" bedacht.

Die Klassenlehrerin Frau Hoffmann und der Klassenlehrer Herr Klarmann präsentierten im Anschluss eine Bildnachlese der letzten Schuljahre für ihre nun ausscheidenden Schüler. Im Anschluss wünschten sie den Hauptschulabsolventen für die Zukunft alles Gute.
Bevor die ersehnten Abschlusszeugnisse verteilt wurden, gab es noch weitere gute Wünsche für den zukünftigen Lebensweg von Mitschülern, Elternvertretern und von Seiten der Schule. Außerdem erhielten die besten Schüler eine Auszeichnung in Form von Buchgeschenken.

Abgerundet wurde die Verabschiedung mit einem wunderbaren Fotobuch als Abschiedsgeschenk von Eltern für die Schülerinnen und Schüler, in welchem prägende Elemente ihrer Schulzeit in der Eichenbachschule Eggebek dokumentiert sind. Schließlich klang die Stunde des Abschieds aus mit gemeinsamen Gesprächen und einem kleinen Imbiss in der Mensa der Schule.

1. Projektwochenbasar an der Eichenbachschule: Ein voller Erfolg !

Die diesjährige Projektwoche des Regionalschulzweiges der Eichenbachschule stand ganz im Zeichen eines gemeinnützigen Gedanken: Gemeinsam wollten alle Schülerinnen und Schüler während der Projektwoche Geld sammeln, um dieses dann zur Hälfte dem Ambulanten Kinderhospizdienst Flensburg zukommen zu lassen.

 

 

 

Nachdem die Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 bis 9 gemeinsam mit der Grundschule mit einer Sponsorenwanderung in die Projektwoche gestartet waren, herrschte in den darauffolgenden Tagen ein reges Treiben in den Räumen der Regionalschule: In insgesamt 18 verschiedene Projekten, die die Schüler nach ihren Interessen g ewählt hatten, wurde nun fleißig gewerkelt. Brettspiele aus Holz, mit Serviettentechnik verzierte Lichttüten, selbst gefertigter Schmuck und Boshi- Mützen wurden ebenso hergestellt, wie bunte Filzartikel und poppige China-Kladden. In den Pausen bestand die Möglichkeit, sich im Projektcafé bei Pizzaecken, Pfannkuchen und ähnlichen Leckereien zu erholen.

 

Am Freitag herrschte dann große Aufregung. Der erste Projektwochen-Basar der Eichenbachschule fand von 10.00 Uhr bis 12.00 Uhr in der kleinen Turnhalle statt. Dort sollten nun die gebastelten Artikel für den guten Zweck verkauft werden. Die Sorge, dass eventuell nur wenige Interessierte den Weg zum Basar finden stellte sich - zum Glück (!) - als völlig unbegründet heraus. Viele, viele Eltern, Großeltern, Bekannte und Freunde der Schülerinnen und Schüler zeigten großes Interesse an den dargebotenen Basteleien, besuchten begeistert die Theater- und Sportaufführungen, lauschten bei einem Tässchen Kaffee dem "Projekt-Radio" und zeigten sich äußerst spendabel:

 

Die Einnahmen beliefen sich an diesem Vormittag auf unglaubliche 1255 Euro. Durch den Erlös aus Wandertag und Basar kann die Eichenbachschule dem Ambulanten Kinderhospizdienst Flensburg nun einen Scheck in Höhe von 1850 Euro überreichen.

 

Das Kollegium und die Schülerschaft freuen sich riesig darüber und bedanken sich noch einmal bei allen großzügigen Spendern!

 

zurück zur Übersicht

Floorballturnier - an der Eichenbachschule

 

 

 

Gegen Ende des Jahres wartete auf die Schüler/innen der Eichenbachschule noch ein besonderes Highlight. Die Schülerinnen und Schüler der Klassen 7 -9 waren aufgerufen, sich an einem Floorballturnier zu beteiligen, welches unter der Leitung von Herrn Albertsen Herrn Laß und Herrn Simon ausgerichtet wurde. Floorball ist eine Art Hallenhockey, wobei die Mannschaften paritätisch aus Jungen und Mädchen gebildet werden. Jeweils 4 Spielerinnen und Spieler sind auf dem Feld , die anderen stehen zum Auswechseln bereit.

 

In der aktuellen Version des Floorballspiels sollten nicht nur die sportlichen Leistungen im Mittelpunkt stehen, sondern auch der Phantasie Spielraum gegeben werden. Die Schüler/innen sollten die Mannschaften aufstellen und für einen werbewirksamen Namen wie auch ein entsprechendes Outfit sorgen. Bei den Mannschaftsnamen konnten die Zuschauer sich dann über Schöpfungen wie "Lattenknaller, Pandastyler, Die wilden Pussys, Zombies, das C-Team" und ähnliches freuen. Entsprechend war die Sportbekleidung teilweise recht phantasievoll ausgefallen.

 

Für Turnieratmosphäre sorgte auch, dass professionelle Spielfeldbegrenzungen von der Schleswig-Holsteinischen Floorballunion und der Schule Ohrstedt ausgeliehen wurde.

 

Die Spiele begannen am Donnerstag, den 20.12. und endeten am letzten Schultag mit den Halbfinal und Finalspielen. Aus dem Finalspiel dingen die "Wilden Pussys" als Sieger hervor und verwies "Das C-Team" auf den 2.Platz. Auf dem dritten Platz landeten die "Hippies", die zuvor die "Lattenknaller" nach Verlängerung knapp besiegt hatten.

 

Die Sieger des Turniers bekamen zum Schluss die Gelegenheit, gegen eine spontan gebildete Lehrermannschaft aufs Feld zu gehen. Der Sieg über diese Auswahl fiel überlegener aus, als das Ergebnis (2:1) vermuten lässt.

 

Es wurden jedoch nicht nur die sportlichen Leistungen bewertet, denn die Mannschaften hatten sich auch schöpferisch mit ihrer Kostümierung und diversen Tanzeinlagen an dem Gelingen des Turniers beteiligt. Auch dies wurde mit Preisen gewürdigt: Den ersten Platz belegten die "Pandastyler" gefolgt von dem C-Team" und den "Hippies".

 

Am Ende war festzustellen, dass den Zuschauern (es waren auch etliche Eltern anwesend) eine niveauvolle Veranstaltung mit viel Spaß geboten wurde. Die Schüler waren mit viel Engagement und Ideen bei der Sache und dürfen, sicherlich zu Recht, auf eine Wiederholung hoffen.

 

Hier geht es zur Galerie.

 

zurück zur Übersicht

Berufsinformationsbörse des 8. Jahrgangs

 

 

 

Am 22.11.2012 veranstalteten die Schüler der 8. Klassen unter der Leitung von Herrn Albertsen und Herrn Simon eine Informationsbörse zum Thema "Beruf". Hierzu arbeiteten die Schüler des Realschulganges mit Hilfe verschiedener Medien selbst gewählte Berufe aus und stellten diese dem gesamten Jahrgang vor. Der Andrang an den einzelnen Informationsständen war sehr groß und so mancher Schüler hat womöglich Informationen für seine berufliche Zukunft finden können.

 

zurück zur Übersicht

Ball sucht Schule

Eichenbachschule gewinnt bei dem Projekt "Ball sucht Schule"

 

 

 

Die Eichenbachschule Eggebek hat bei dem Wettbewerb "Ball sucht Schule", ausgeschrieben von der VR-Bank Schleswig-Flensburg, als eine von sieben Schulen aus dem gesamten Kreis und der Stadt Flensburg einen Hauptpreis gewinnen können.
Bei diesem Wettbewerb konnten Schulen und Vereine mit Hilfe eines kreativen Beitrages Bälle für ihre Einrichtung gewinnen. Die Schüler der 8c überzeugten die Jury der VR-Bank durch einen kreativen Filmbeitrag und verdienten sich ein Ballnetz mit zehn hochwertigen Bällen. Die Schüler zeigten sich stolz bei der Übergabe, haben sie sich doch gegen eine große Konkurrenz mit ihrem Beitrag durchsetzen können.

 

Herzlichen Glückwunsch!

 

zurück zur Übersicht

Anti-Mobbing-Tag

3. Dezember 2012

 

 

Zum 2. Mal wurde der Anti-Mobbing-Tag landesweit in Schleswig-Holstein ausgetragen und von unterschiedlichsten Angeboten flankiert. Das diesjährige Thema "Cyber-Mobbing ist Gewalt" will überall in unserer Gesellschaft und damit auch in den Schulen Heranwachsende dafür sensibilisieren, dass virtuelle Anfeindungen keine harmlosen Scherze sind, sondern für die Betroffenen oft ein ernst- und schmerzhaftes Problem darstellen.

Die Eichenbachschule Eggebek rückte das Thema Cyber-Mobbing an diesem Tag besonders in den Vordergrund. Alle Klassenstufen der Regionalschule setzten sich im Klassenverband mit den vielfältigen Formen und Auswirkungen von Mobbing auseinander. Es wurden Erfahrungen ausgetauscht, Schüler berichteten über eigene Beobachtungen, einige Klassen nahmen an einem Plakat-Wettbewerb zum Thema Cyber-Mobbing teil, wiederum andere Klassen sahen sich einen sehr eindrucksvollen Film bezüglich der Auswirkungen von Cyber-Mobbing an.
Als abschließendes gemeinsames Zeichen trafen sich alle Schülerinnen und Schüler pünktlich um 12:00 Uhr auf dem Schulhof und unterstrichen die Bedeutung des Themas dadurch, dass sie das von ihnen vorbereitete grüne Anti-Mobbing-Logo hochhielten und gemeinsam auf das Problem aufmerksam machten.
Eine Fortsetzung findet diese Aktion in einem Eltern-Informationsabend zum Thema "Mobbing - Cyber-Mobbing" am Mittwoch, dem 06. Februar 2013 in der Aula der Eichenbachschule Eggebek. Die Moderation haben Herr Morawietz, Kinder- und Jugendschutz des Kreises Schleswig-Flensburg, und der Schulsozialarbeiter und Leiter des JuKidZ, Matthias Pose. Ziel ist eine intensive Auseinandersetzung mit der Problematik in den Familien unserer Schüler.

 

zurück zur Übersicht

Einschulungsfeier der 5. Klassen an der Eichenbachschule Eggebek

 

 

Am Dienstag, dem 07. August 2012 wurden 51 neue Regionalschülerinnen und Regionalschüler in die 5. Klassen der Eichenbachschule eingeschult. Gestaltet und moderiert wurde das Programm der Einschulungsfeier durch Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 6 mit Unterstützung ihrer Klassenlehrerinnen Frau Bachran und Frau Tams und der Line dance-Gruppe der OGS.

 

In der Begrüßungsrede betonte Herr Wannick, dass es eine gute Entscheidung der Eltern war, ihre Kinder in Klassenstufe 5 an der Eichenbachschule anzumelden. Die Eichenbachschule bietet mit ihrem engagierten Kollegium eine qualifizierte Arbeit und ein breites Band der Begleitung und Unterstützung. Integration wird gelebt in einem freundlichen und respektvollen Miteinander. Der Unterricht ist abwechslungsreich und die OGS, Betreuung und Pädagogischen Insel bieten vielerlei Möglichkeiten über den Unterricht hinaus. Auch die Anstrengungen des Schulträgers begrüßte er sehr, denn dadurch werden die Rahmenbedingungen für den Schulbetrieb geschaffen. Helle freundliche Räume mit einer technisch aktuellen Ausstattung erwarten die 5.-Klässler.
Abschließend wünschte Herr Wannick den neuen Schülerinnen und Schülern eine schöne und erfolgreiche Schulzeit an der Eichenbachschule.

 

Fröhliche rhythmische Lieder sowie eine Beamer gesteuerte Darstellung der Schule leiteten über zum Grußwort des Amtsvorstehers Herrn Paulsen. Er machte deutlich, dass der Schulträger mit Stolz die Entwicklung der Eichenbachschule begleitet und unterstützt.

 

Die Schulelternvertreterin Frau Nitsche begrüßte anschließend ihrerseits Eltern und Kinder, verwies auf ein angenehmes Schulklima und wünschte den neuen 5.-Klässlern alles Gute für die Zukunft.

 

Im Anschluss wurden die Klasse 5 a mit ihrer Klassenlehrerin Frau Schmäschke und die Klasse 5 b mit ihrer Klassenlehrerin Frau Lobsien vorgestellt. Beide Klassen erhielten ein Starterpaket, ausgestattet vom Schulträger, für ihre jeweilige Klasse und je eine Topfpflanze der Klassenstufe 6 mit den besten Wünschen zum Start.

 

Unter großem, anhaltendem Beifall der Anwesenden verließen die neuen 5.-Klässler die Halle, um in ihren neuen Klassenräumen die Arbeit aufzunehmen. Herr Wannick beantwortete im Anschluss weitere Fragen zum Schulalltag.

 


Klassenlehrerin der Klasse 5a ist Frau Schmäschke.

 

 

 

Klassenlehrerin der 5b ist Frau Lobsien.


Wir wünschen allen einen tollen Schulstart und viel Spaß beim Lernen !

 

zurück zur Übersicht