Das Jahr 2010


Hier sind aus dem Gründungsjahr der Homepage die ersten Artikel aus der Grundschule zu finden.

 

  Nikolausturnen
  Lesenacht
  Spätsommer
  Einschulung
  40jähriges Dienstjubiläum
  Medaillenregen bei Kreismeisterschaften
  Kinderfest
  Lesenacht im Mai

 

Nikolausturnen


Am späten Nachmittag des 05.12.2010, dem Vortag des Nikolaustages, trafen sich die Grundschullehrerinnen in der Sporthalle der Eggebeker Eichenbachschule.

Die Sporthalle wurde geschmückt und die Stationen für das vorgesehene Nikolausturnen am Folgetag aufgebaut. Einige Schüler und Schülerinnen der 8. Klasse halfen den Lehrkräften dabei tatkräftig. Nach einigen Stunden war die Arbeit erledigt und noch ahnte niemand, dass nahezu kein Schüler am nächsten Tag in der Schule erscheinen würde. Dann erreichte alle die Nachricht: schulfrei am Nikolaustag aufgrund kritischer Wetterverhältnisse. Schnell mussten nun Entscheidungen getroffen werden. Alles blieb aufgebaut und das Nikolausturnen, das alle 2 Jahre stattfindet, wurde auf den 07.12.2010 verlegt. Das Nachsehen hatte der Sportverein, dessen reguläre Gruppen nun am Montagnachmittag und am Montagabend nicht die große Halle nutzen konnten.

Dafür kamen die Grundschulkinder sowie die Maxis aus den Kindergärten Eggebek und Langstedt dann am Folgetag in den Genuss der Nikolausturnerei. Es wurde geklettert, Sterne mussten geputzt und ein Schneeberg konnte erklommen werden. Auf der Bobbahn gab es rasante Abfahrten, Schneemänner durften abgeworfen werden und an weiteren Winter- und Weihnachtsstationen gab es spannende Bewegungsangebote.

 


  Nach 5 Unterrichtsstunden hatten weit über 200 Kinder die Stationen ausgiebig „abgeturnt". Die helfenden Schüler und Schülerinnen der 8. Klasse drückten den Laufkarten nahezu 2000 Stempel auf, erklärten die Aufgaben und gaben selbstverständlich auch konkrete Hilfestellung. Als Belohnung für ihre Mühen erhielten alle kleinen und großen Kinder einen Nikolaus aus Schokolade.

 

Am Ende der 5. Stunde dankte Schulleiter Jürgen Wannick der Organisatorin und „Erfinderin" des Nikolausturnens, Hedi Schmaler, mit einem Weihnachtsbaum aus Ton für ihr Engagement. Es war das letzte Nikolausturnen, das unter Hedi Schmalers Regie stattfand, da sie sich in zwei Jahren bereits im beruflichen Ruhestand befinden wird. Das Nikolausturnen wird jedoch auch weiterhin stattfinden. Der Nikolaus geht nun mal nicht in den Ruhestand.

 

 

 

 

 

zurück zur Übersicht

Lesenacht

 

Am 17.November übernachtete die 3b in der Schule. Es sollte eine Übung für die Klassenfahrt sein, denn einige Kinder hatten bisher nur wenig auswärts oder nur bei den Großeltern übernachtet. Um 17.00 Uhr trafen alle Kinder aufgeregt im Klassenraum ein. Draußen war dämmerte es und weil Herr Reichenberg den Bewegungsmelder bereits abgenommen hatte, war es auch im Klassenraum schon recht schummerig. Vereinzelte Nachttischlampen lieferten ein gemütliches Licht. Zuerst suchte sich jeder einen Schlafplatz. Dazu mussten Tische aus dem Raum getragen werden. Nachdem alle einen Platz gefunden hatten, gingen die Eltern. Bis zum gemeinsamen Abendbrot wurde nach Herzenslust in den Grundschulfluren gespielt. Der eine oder andere hatte seine Taschenlampe, die eigentlich für das spätere Lesen gedacht war, dabei und musste feststellen, dass die Batterie wohl nicht mehr für den Abend reichen würde. Nach dem Abendbrot spielten einige Kinder weiter, andere malten. Dann war eine Stunde Lesen angesagt. Endlich ging die 1. Gruppe mit Frau Kohls zum Schwimmen. Ich las in der Zwischenzeit den anderen Kindern eine spannende Abenteuergeschichte vor, die auf einem Piratenschiff spielte. Anschließend wechselten die Gruppen. Nach dem Schwimmen machten sich alle fertig für das Bett. Dann wurde noch etwas gelesen. Um 24.00 Uhr wurden die ersten Kinder müde und wollten schlafen. Wer noch weiterlesen wollte, musste dies nun unter der Bettdecke machen. Eine halbe Stunde später stellte auch das letzte Kind das Lesen ein. Dann herrschte Ruhe. Keiner schnarchte! Morgens um 6.10 Uhr waren die ersten wieder wach. Um 8.00 Uhr sollte es Frühstück geben. Wir schafften es gerade eben, bis dahin alles zusammen zu packen und die Tische wieder in die Klasse zu tragen. Dann gab es leckeres Frühstück, das uns nette Eltern vorbeibrachten. Um 9.00 Uhr waren alle Kinder abgeholt. Mein Fazit: Den Kindern hat die Übernachtung viel Spaß gemacht. Keiner musste abgeholt werden. Einige Kinder haben unglaublich viel gelesen. Aber bis zur Klassenfahrt müssen noch einige Kinder lernen, ihre Sachen selbst und vollständig allein zu packen! Hier eine kleine Bildergalerie

 

zurück zur Übersicht

Spätsommer in den zweiten Klassen


Zu Ostern gab es nur einige winzige Kerne in der Tüte. Viele fleißige Kinder steckten sie in Töpfe und dann im Garten in die Erde. Bei guter Pflege konnten wir beobachten, wie daraus teilweise riesige Sonnenblumen wurden. Die größte Blüte hatte einen Durchmesser von 30 cm! Wir haben viel zum Thema Sonnenblumen geforscht - und im Kunstunterricht tolle Sonnenblumenfelder gemalt. So war im Flur noch lange Sommer!

 

 

 


Was sonst noch alles wachsen kann, schauten wir uns zunächst auf einigen Bildern des Malers Giuseppe Arcimboldo an. Er hat vor etwa 500 Jahren Obst und Gemüse so gemalt, dass daraus Gesichter entstanden. Birnen als Nase, Erbsen als Augenbrauen oder Kirschen als Augen - das sieht witzig aus! Natürlich wollten wir wissen, ob wir das auch können! Unsere „Gemüseköpfe" sind auf den Fotos zu sehen.

 

 


Und wer mehr sehen möchte, der findet hier die einzelnen Bilder:

Bildergalerie Sonnenblumen 
Bildergalerie Giuseppe Arcimboldo 

 

   

zurück zur Übersicht

Erika Niemann – ein Urgestein der Eggebeker Eichenbachschule

 

Ein 40-jähriges Dienstjubiläum erreichen viele Lehrer oder Lehrerinnen, das Jubiläum, 40 Jahre an einer Schule zu sein, nur sehr wenige.
Als Erika Niemann auf der September-Dienstversammlung zu Torte und Kuchen einlud, wusste niemand den Grund - für diesen Anlass gibt es keine Jubiläumsurkunde.
Frau Niemann brachte Licht in ihre Einladung: Im Jahre 1970 begann ihr beruflicher Werdegang an der Eggebeker Schule. Ohne Unterbrechung ist sie seit 40 Jahren hier tätig. Sie unterrichtete in dieser Zeit alle Klassenstufen - vornehmlich im Fach Mathematik, aber insgesamt in nahezu allen Fächern.
Bis heute aufgeschlossen für fast alle pädagogischen Neuerungen und diese häufig federführend mitgestaltend, unterrichtet Erika Niemann mit Engagement, Liebe und großer Fürsorge die ihr anvertrauten Kinder - zum Teil bereits in der 3. Generation. Dienstmüde ist sie bis heute kein bisschen geworden, auch wenn inzwischen ganz entfernt am Horizont der Ruhestand winkt.

 

 

 

zurück zur Übersicht

 

 

 

Einschulung


Am 25.08.2010 war es für die über 40 neuen Erstklässler soweit: erster Schultag.

Er begann traditionell um 9:00 Uhr mit einem Einschulungsgottesdienst in der St. Petri-Kirche in Eggebek. Um 10:00 Uhr startete dann die Einschulungsfeier in der Sporthalle. Viele Familienmitglieder oder Freunde der Familien begleiteten die ABC-Schützen an diesem für sie so wichtigen Tag. Die 250 Stühle waren allesamt besetzt.
Wie in jedem Jahr hatten die Zweitklässler ein kleines Programm vorbereitet. Nach ihrem Eingangslied „An unser Schule ist es schön ..." begrüßte der Schulleiter, Herr Wannick, alle Anwesenden. Die Schüler der 2 a, „tierisch geschminkt", machten danach vor, dass nicht nur Kinder, sondern auch kleine Tiere am Beginn ihres Lebens einiges zu lernen haben. Nach Grußworten des Amstvorstehers, Herrn Paulsen, schloss das Programm mit dem Lollipop-Lied, fröhlich getanzt mit bunten Luftballons von den Kindern der 2 b.

Und dann war das lange Warten endlich vorbei. Zusammen mit den Klassenlehrerinnen, Frau Schmaler, Frau Stamm-Hansen sowie der Lehrerin Frau Simon, verließen die nunmehr eingeschulten Erstklässer die Sporthalle - erst einmal ging es zum „Fotoshooting" und danach in die erste Unterrichtsstunde.
Die Erwachsenen konnten die Wartezeit mit einer Tasse Kaffee oder einer kleinen Erfrischung überbrücken, bevor es nach Hause zur privaten Feier ging.

Das Kollegium der Eichenbachschule wünscht allen Erstklässlern einen guten Start und eine schöne Schulzeit.

 

 

 

zurück zur Übersicht

Medaillenregen bei Kreismeisterschaft


Bei der diesjährigen Kreismeisterschaft der Grundschulen (SL-FL) gewann unsere Schulauswahl  im Schwimmen unter Leitung von Herrn König in diesem Jahr Silber. Auch bei der anschließenden Staffel gab es noch einmal Bronze. 
Zuvor hatte die Schulauswahl unter Leitung von Frau Schmaler zudem im Turnen erstmalig in der Schulgeschichte Gold geholt. Fotos der Kreismeisterschaft Turnen

   

zurück zur Übersicht

Kinderfest 2010


Kinderfest bei schönstem Sommerwetter -
Sigrid Hensel und der Fußball-WM sei Dank!

Am 04. Juni fand das diesjährige Kinderfest der Eichenbachschule statt. Ursprünglich war es für den 11. Juni geplant. Dieser Termin passte jedoch gar nicht in den Terminkalender von Sigrid Hensel, die bereits während ihrer Zeit als Lehrerin und danach seit ihrer Pensionierung im Jahre 2003 engagiert die Kinderfest-Cafeteria leitet. Ihr Flug nach Südafrika zur Fußball-WM ging am Donnerstag, dem 10.06.2010. Da die Schule auf keinen Fall auf Frau Hensels kompetente Mitarbeit verzichten wollte, wurde der Termin dann um eine Woche vorverlegt. Eine in jeder Hinsicht gute Entscheidung, wie am 11. Juni, einem eher regnerischen Tag, klar wurde.

Bei schönstem Sommerwetter fanden morgens die obligatorischen Wettspiele und nachmittags der fröhliche, blumengeschmückte Umzug mit Spielmannszug und Polizeibegleitung statt. Der Weg führte jedoch nicht durch die Dammblöcke (wie angekündigt), da ein großes Loch im Erdreich den Fußweg, der sich an den Gärtnerkrug anschließt, für einen Umzug unpassierbar machte.
In der Sporthalle gab´s anschließend Getränke und Kuchen. Danach gab Discjockey Hertha ordentlich Gas. Zu fetziger Musik wurde teilweise schweißtreibend getanzt. Einige Kinder verließen die Tanzfläche den ganzen Nachmittag nicht. Ermöglicht wurde dieses Fest mit all seinen Geschenken und Einlagen durch die vielen großzügigen Spenden Eggebeker und Langstedter Bürger.

Ihnen und allen helfenden Händen herzlichen Dank!

Folgende Kinder gelangten in diesem Jahr zu Königswürden:

      Kl. 1 a: Michelle Junge und Tjark Nowaczyk
      Kl. 1 b: Anna Jaworek und Philip Bern

      Kl. 2 a: Jule Schröder und Eric Matzen
      Kl. 2 b: Kira Ostermaier und Gino Andresen

      Kl. 3 a: Anina Pablotzki und Lucas Christiansen
      Kl. 3 b: Jessica Schreiber und Maximilian Tasto

      Kl. 4 a: Melissa Müller und Bode Resch
      Kl. 4 b: Alina Winkelmann und Mike Schnuchel

 

           

zurück zur Übersicht

Lesenacht im Mai


Hier ein Beispiel zu einer der spannenden Lesenächte:


Am 27.05. auf den 28.05.2010 war die Lesenacht. Die Klassen 3a und 3b der Eichenbachschule Eggebek trafen sich um 19:00 Uhr im Flur der Grundschule. Dann bauten die Schüler ihre Betten. Anschließend aßen die beiden Klassen  Abendessen und es stand die Nachtwanderung auf  dem Programm. Bei der Beekwiese machten wir Pause und unser Lehrer, Herr König, las uns ein Gruselbuch vor. Wieder in der Schule machten wir uns bettfertig und als letzte gemeinsame Aktivität sangen wir „Paff der Zauberdrache“. Dann gingen wir ins Bett und lasen in unseren mitgebrachten Büchern. Die Letzten waren bis 04.30 Uhr auf (ich). Morgens mussten wir aufstehen, uns anziehen und dann gab es ein leckeres Frühstück. Gegen 09:00 Uhr wurden wir von unseren Eltern abgeholt und das tolle Erlebnis war vorbei. Leider.

 

Vielen Dank an unsere Lehrer Frau Hollesen, Frau Mohr, Frau Eggert und Herrn König.

geschrieben von Jannik Schwede

zurück zur Übersicht